Mitglied werden Newsletter Die Regionen Satzung

Gleichberechtigung.Amen

Die kfd Münster und Maria 2.0 kooperieren

Der katholische Frauenverband kämpft schon seit mehr als 100 Jahren für die Gleichberechtigung von Frauen in Kirche und Gesellschaft und fordert schon lange den Zugang von Frauen zum Diakonat.

100 Jahre Engagement für Lebens- und Glaubensräume von Frauen in Kirche.
40 Jahre Engagement für die Gleichberechtigung von Frauen in Kirche.
In 1979, 1999 und 2019 veröffentlichte die kfd Positionspapiere, in denen das Diakonat der Frau wie auch das Priesteramt für Frauen eine zentrale Rolle spielen.

Dieses Engagement hat mit den Frauen von Maria 2.0 seit dem Frühjahr 2019 neue Mitstreiterinnen gefunden. Mit der Kooperation unter dem Motto Gleichberechtigung.Amen von kfd und Maria 2.0 weisen die Frauen (und auch einige Männer) auf ihr gemeinsames Ziel hin: Eine grundsätzliche Kirchenreform!
Die beiden Partnerinnen sind in gemeinsamer Sorge um die Zukunft der katholischen Kirche. Vor dem Hintergrund massenhafter Kirchenaustritte wegen der Missbrauchsfälle innerhalb der katholischen Kirche wünschen sie sich, wie viele Gläubige, deutliche Veränderungen.

Der Umgang mit Frauen wird letztlich die Zukunft der Kirche entscheiden. Davon sind auch die kfd und Maria 2.0 überzeugt. Viele Frauen sind mit ihrer Geduld am Ende. Sie übernehmen in den Gemeinden einen großen Teil aller seelsorglichen, caritativen und katechetischen Aufgaben. Doch Teilhabe an der Verantwortung für die Kirche und ihrer Leitung haben sie nicht.

"Wir wollen eine geschwisterliche Kirche, in der Frauen die gleichen Rechte und die gleiche Würde zukommen", so kfd-Bildungsreferentin Barbara Bruns. Mit Mahnwachen, Wortgottesdiensten und anderen Aktionen stehen die Mitstreiterinnen oft VOR den Kirchen, "weil wir nach wie vor von den wesentlichen Entscheidungen der römisch-katholischen Kirche ausgeschlossen sind", so Andrea Voß-Frick von Maria 2.0.

Erneuert die Kirche!

Gemeinsame Aktionen seit 2019

Die deutschland- und weltweiten Aktivitäten rund um Maria 2.0, die gemeinsamen Mahnwachen, die Demonstration in Münster 2019 und der Thesenanschlag im Februar 2021 waren große Erfolge. Endlich wird wieder intensiv und öffentlich über die Kirche und die Teilhabe von Frauen an allen Ämtern diskutiert.

„Dieses überraschend hohe Engagement auch aus vielen Katholischen Frauengemeinschaften in unserem Bistum zeigt viel Energie für eine Erneuerung der Kirche. Es stimmt uns hoffnungsvoll für den Zugang von Frauen zu ALLEN Ämtern“, so Judith Everding, kfd-Vorsitzende im Bistum Münster. „Es wird die Kirche positiv verändern, wenn Frauen und Männer auf Augenhöhe die gleichen Ämter und Dienste bekleiden.“

Mahnwachen, die Demo Viva Maria!, Gottesdienste oder Thesenanschlag ...
In Münster und weiteren Städten des Bistums wie in Rheine, Warendorf, Sassenberg, Marl, Dülmen oder Tecklenburg verleihen Frauen ihrer Meinung Ausdruck. Sie werden nicht müde, ihre lange ausstehende Teilhabe in der katholischen Kirche einzufordern:

Gleichberechtigung.Amen

Gleichberechtigung. Amen.

Mit-Bestimmen!
Mit-Entscheiden!
Mit-Gestalten!
Zugang zu allen Ämtern!
Ausgrenzung stoppen!

Auf Augenhöhe ...!

Ansprechpartnerin für Vernetzung und Aktionshilfen

Suchen Sie Gleichgesinnte oder eine kfd und Maria 2.0-Gruppe in Ihrer Nähe? Möchten Sie sich vernetzen?
Dann kommen Sie gern auf mich zu ...

Barbara Bruns - Projektkoordinatorin

Barbara Bruns

Projektkoordinatorin

0251-495 578
Aktionen in den Regionen
Logo "Gleichberechtigung.Amen"
Donnerstagsgebet "Schritt für Schritt"

Gebet für Reformen Schritt für Schritt:
Dieses Gebet stammt von Schweizer Frauen. Sie rufen dazu auf, an jedem Donnerstag gemeinsam für kirchliche Reformen zu beten. Dies wird bereits von kfd-Gruppen in Warendorf, Marl, Borken, Münster und weiteren Orten im Bistum Münster regelmäßig umgesetzt.

Download Gebet ...

Wir vernetzen uns ...

Gleichberechtigt sein in der katholischen Kirche?

Eine Reform der Kirche mit Abschaffung der verkrusteten Machtstrukturen und überholten Sexualmoral ...?
Das sind auch Ihre Themen und Wünsche?
Dann unterstützen Sie unser Engagement Gleichberechtigung.Amen für eine generelle Gleichstellung der Frauen in der Kirche.
Mit Ihrer Stimme und einer Mitgliedschaft stärken Sie die Power unseres großen Frauenverbandes.

Werde jetzt eine kfd-Frau ...

Wer weiß, was Frauen in der Kirche wollen?

Bleiben und erneuern! Weitere Themen ...

Purpurkreuz

Seit 2019 fordert die kfd den Zugang von Frauen zu ALLEN Diensten und Ämtern.

mehr ›

#MachtLichtAn!

Die Katholische Kirche muss jetzt Licht ins Dunkel der Missbräuche bringen!

mehr ›

Diakonat der Frau

Seit Jahrzehnten fordern die kfd und Partner die Diakonatsweihe für Frauen.

mehr ›