Mitglied werden Newsletter Die Regionen Satzung

Gemeinwohlökonomie

Ein Wirtschaftssystem mit Zukunft

Die Coronakrise hat wie durch ein Brennglas gezeigt, dass unser bisheriges Wirtschaftssystem nicht dem Gemeinwohl dient, sondern eher der Gewinnmaximierung Einzelner. Das Geld ist zum Selbstzweck geworden, dabei sollte es Mittel zum Zweck sein. In seiner Enzyklika LAUDATO SI‘ über die Sorge für das gemeinsame Haus, hat Papst Franziskus im Jahr 2015 eine klare Aussage getroffen: „Diese Wirtschaft tötet!“.

Dies hat zur Folge, dass die Umwelt in Form von Klimawandel und Ressourcenausbeutung weit über das verträgliche Maß hinaus leidet. Außerdem werden soziale Ungleichheiten verstärkt und die Schere zwischen Arm und Reich größer.

In den letzten Jahren wird immer deutlicher, dass Frauen in großem Maße benachteiligt sind, wie sich z. B. in der Situation der Pflege oder in der Mehrfachbelastung der Frauen während des Lockdowns zeigte. Laut Grundgesetz sollen jedoch alle wirtschaftlichen Aktivitäten dem Wohle der Allgemeinheit dienen. Ziel des Wirtschaftens ist es eigentlich, die menschlichen Bedürfnisse zu befriedigen und ein gutes Leben für alle Menschen zu bewirken.

Der kfd-Diözesanverband hat sich schon vor einiger Zeit dazu verpflichtet, öko-fair einzukaufen.
Zusätzlich hat das kfd-Diözesanleitungsteam Anfang 2020 beschlossen, sich auch nach der Gemeinwohlökonomie zertifizieren zu lassen.

Im Zertifizierungsprozess setzen wir uns auseinander mit folgenden Werten der Gemeinwohlökonomie:

  • Menschenwürde
  • Soziale Gerechtigkeit
  • Ökologische Nachhaltigkeit
  • Mitbestimmung und Transparenz

Der kfd-Diözesanverband Münster überprüft sein Handeln sehr genau auf diese Werte hin - im internen Geschäftsbetrieb und natürlich auch in Bezug auf alle systemzugehörigen Gruppen und Partner wie Mitglieder*innen, Lieferant*innen und Dienstleister, Teilnehmer*innen und das gesellschaftliche Umfeld.
Wir möchten mit unserem Tun einen Beitrag zu einer sozial gerechten und ökologischen Gesellschaft leisten.

Gemeinwohlökonomie kurz erklärt

Gemeinwohlökonomie - ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft. Weitere Infos ...

Ansprechpartnerin

Maria Terbeck - Verwaltungsleitung, Geschäftsführung

Maria Terbeck

Verwaltungsleitung, Geschäftsführung

0251-495 472