Mitglied werden Newsletter Die Regionen Satzung

Ethisch nachhaltiges Investment

Die Freundschaft fängt beim Geld erst an beziehungsweise die Verantwortung für die Umwelt und eine nachhaltige Entwicklung hört beim Thema Geldanlage nicht auf.

Der kfd-Diözesanverband Münster verfolgt seiner Geldanlage die Ziele eines Ethisch-Nachhaltigen Investments mindestens anhand der Kriterien der Deutschen Bischofskonferenz. In Zusammenarbeit mit der DKM wurden Anlagerichtlinien erarbeitet, die einerseits natürlich die Sicherheit und Liquidität des Verbandes gewährleisten, andererseits strenge Kriterien für die Nachhaltigkeit anlegen. Konkrete Vereinbarungen mit der Hausbank DKM gehen weit über die oben genannten Kriterien der Bischofskonferenz hinaus.

Auch das Thema Divestment wird dabei thematisiert. Dies beinhaltet einen Abzug von Geldern aus Unternehmen und Projekten, die diese Kriterien nicht erfüllen. Darüber hinaus soll über das Engagement bei bestimmten Unternehmen Einfluss genommen werden – immer vor dem Hintergrund der vorgegebenen Kriterien.