Mitglied werden Newsletter Die Regionen Satzung

Wir sind viele!

Vor Ort ... und überregional aktiv.

87.000 kfd-Frauen im Bistum Münster - 400.000 deutschlandweit.

Die kfd im Bistum Münster ... stark in Kirche,

DER Frauenort in der Kirche!

... engagiert in der Gesellschaft.

Gestalte Zukunft mit uns!

Eine starke Partnerin in Kirche und Gesellschaft

Wir sind ein Frauenverband mit Geschichte, getragen vom Geist christlichen Glaubens und geschwisterlicher Solidarität.
In unseren Gemeinschaften auf Pfarr- und Regionalebene unterstützen sich Frauen in unterschiedlichen Lebensphasen und Lebenssituationen. Mehr als 87.000 Frauen sind in ca. 450 Gruppen organisiert. Damit sind wir als gemeinnützig anerkannter, eingetragener Verein der größte Verband im Bistum Münster.

Häng Dich rein ins Netz, das Frauen trägt

Auf Bundesebene ist die Katholische Frauengemeinschaft in knapp 40 katholischen, ökumenischen und gesellschaftspolitischen Institutionen und Gremien in Deutschland und international vertreten, z. B. im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZDK), im Christinnenrat, im Netzwerk Diakonat der Frau, im Deutschen Frauenrat und der Verbraucherzentrale.

Auf Diözesanebene vernetzen wir uns mit anderen christlichen Verbänden aus dem Bistum Münster und sind vertreten im

  • kfd-Bundesverband
  • Landesarbeitsgemeinschaft der kfd NRW

  • Verbraucherzentrale NRW

  • Landesfrauenrat NRW

  • Landesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft

  • nrw kompetent

  • Weltgebetstagskomitee Westfalen

  • Kath. Arbeitsgemeinschaft Müttergenesung

  • Landesarbeitsgemeinschaft Kinder u. Jugendschutz

  • Netzwerk Diakonat der Frau

  • Ländliche Familienberatung

  • Diözesankomitee der Katholiken - Vollversammlung

  • Familienbund der Katholiken im Bistum Münster

  • Frauenkommission im Bistum Münster

  • AG Erwachsenenverbände im Bistum Münster

  • Verein Strategie und Entwicklung in Kirche und Gesellschaft

  • SUM - Solidarische Unternehmen Münsterland

  • Netzwerk Gerechter Welthandel

  • Gemeinwohlökonomie Regionalgruppe Münsterland

  • Maria 2.0

  • Mitgliedschaft in regionalen Arbeitsgemeinschaften von Frauenorganisationen

Kooperationen

  • Wir kooperieren mit verschiedenen Referaten im Bischöflichen Generalvikariat, den Bildungshäusern Franz Hitze Haus, Landvolkshochschule Freckenhorst sowie der Wasserburg Rindern.
  • Auch projektgebunden oder für Veranstaltungen geht der Diözesanverband gerne Kooperationen ein und nutzt dabei die guten Strukturen im Haus der Verbände in der Schillerstraße in Münster, in dem auch die Geschäftsstellen der KAB, des Katholischen Familienbundes und weiterer Katholischer Vereine und Verbände beheimatet sind.

Das macht kfd im Bistum Münster aus ...

Aufgaben des kfd-Diözesanverbandes

FÖRDERUNG VON RELIGION UND GLAUBEN

  • Gemeinsames Gebet, Feier von Gottesdiensten, Glaubens- und Schriftgespräche und religiöse Weiterbildung
  • Aufnahme von Impulsen der feministischen Theologie, damit Frauen ihre eigene Spiritualität in der Kirche leben können
  • Förderung der ökumenischen Zusammenarbeit

INTERESSENSVERTRETUNG AUF BISTUMS- UND LANDESEBENE

  • Wahrnehmen von Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft, Ermöglichung von verantwortlicher Mitgestaltung
  • Vertretung der Interessen, Ziele und Aufgaben der kfd in kirchlichen und nichtkirchlichen Gremien, die ähnliche Zwecke verfolgen
  • Zusammenarbeit mit Einrichtungen, die der Bildung, Beratung und Erholung von Frauen dienen

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT, HERAUSGABE VON PUBLIKATIONEN UND ARBEITSHILFEN

  • Darstellung der Interessen, Ziele und Aufgaben der kfd in der Öffentlichkeit
  • Erstellung von Arbeitshilfen

BILDUNGSANGEBOTE FÜR ZIELGRUPPEN UND MULTIPLIKATORINNEN

  • Weiterbildungsangebote in den Bereichen der Persönlichkeitsentfaltung sowie in aktuellen kirchlichen und gesellschaftlichen Themen

UNTERSTÜTZUNG DER ARBEIT DER KFD-GRUPPEN UND
INTERNE DIENSTLEISTUNG DURCH DIE DIÖZESANGESCHÄFTSSTELLE

  • Unterstützung des Informations- und Erfahrungsaustausches in unterschiedlichen Gruppen, Gremien und Strukturen
  • Förderung der kfd-Arbeit auf Regional- und Ortsebene und der Zusammenschlüsse
  • Mitarbeit in den Gremien des kfd-Bundesverbandes
Über 100 Jahre Verbandsgeschichte
Leitbild

Zehn Kernsätze beschreiben das Selbstverständnis des Verbandes:

  • kfd - als katholischer Frauenverband eine kraftvolle Gemeinschaft.  
  • kfd - eine starke Partnerin in Kirche und Gesellschaft.
  • kfd - ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende.
  • Wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar.
  • Wir setzen uns ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche.
  • Wir schaffen Raum, Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln.
  • Wir stärken Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen.
  • Wir engagieren uns für gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt.
  • Wir handeln ökumenisch und lernen mit Frauen anderer Religionen.
  • Wir fördern das Miteinander der Generationen.