Mitglied werden Newsletter Die Regionen Satzung

Zukunftsweisende Urteile zum Klimaschutz

Ort: Akademie Franz Hitze Haus

Gerichte als Akteure im Klimaschutz

In einem Aufsehen erregenden Urteil hat das Bundesverfassungsgericht (BVG) einer Beschwerde gegen das Klimaschutzgesetz vom 12.12.2019 stattgegeben. Dieses Gesetz verschiebe erforderliche Maßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen zum guten Teil bis weit in die Zukunft nach 2030. So seien die Freiheitsrechte künftiger Generationen beeinträchtigt und ihre Spielräume drastisch verkleinert, während die heute älteren Generationen im Vergleich zu wenig beitragen. Das Gericht hat dem Gesetzgeber auferlegt, schon heute die Reduktionsziele für Treibhausgasemissionen für die Zeit nach 2030 näher zu regeln.

Welche Rolle dieses und andere Gerichtsurteile für den Klima- und Umweltschutz künftig spielen und welche Verpflichtung sich für (künftige) Parlamente und Regierungen ergeben, diskutieren wir aus Perspektive der Rechtswissenschaft, der Politik/Regierung und der Kläger*innen der Fridays for Future beim BVG.

Auch aus christlicher Perspektive, der sich die kfd und die Akademie Franz Hitze Haus verpflichtet fühlen, ist die Bewahrung der Schöpfung eine generationsübergreifende Aufgabe, der sich nicht nur Verantwortungsträger*innen in Politik, Regierung und Wirtschaft stellen müssen, sondern unsere ganze Gesellschaft und jede(r) Einzelne.
Wir laden Sie herzlich zu Vorträgen, Diskussionen, Austausch und Vernetzung ein.

Informationen zur Anmeldung finden Sie in Kürze an dieser Stelle.


Zurück