Absenden
kfd-Diözesanverband Münster auf facebook
Mittwoch 09. September 2020

Kommt zu Tisch! Wir teilen geschwisterlich! Zentrale Aktion auf dem Domplatz mit kfd und Maria 2.0

Es sind noch Plätze frei am langen Tisch, der am So., 20. September 2020 um 16 Uhr auf dem Münsteraner Domplatz aufgebaut wird! Kommt zu Tisch! Wir teilen geschwisterlich. Gleiche Würde – gleiche Rechte!

Mit diesem zentralen Wortgottesdienst setzen der kfd-Diözesanverband Münster e. V. und die Bewegung Maria 2.0 ihre Kooperation fort:
„Wir stehen wieder gemeinsam ein für eine grundsätzliche Erneuerung unserer Kirche, in der Frauen mit ihren Berufungen ernst genommen werden und Leitungsverantwortung übernehmen. Wir wollen eine geschwisterliche Kirche, in der Frauen die gleichen Rechte und die gleiche Würde zukommt.“, so Barbara Bruns (kfd-Bildungsreferentin).

„Wir Frauen feiern nicht nur hier, sondern an vielen Orten im Bistum Gottesdienste VOR den Kirchen, weil wir nach wie vor von den wesentlichen Entscheidungen der römisch-katholischen Kirche ausgeschlossen sind“, äußert sich Andrea Voß-Frick (Maria 2.0 Münster).
An einen großen Tisch – zusammengesetzt aus vielen Tischen – sind alle eingeladen, mit den Initiatorinnen Platz zu nehmen und einen Wortgottesdienst zu feiern. Dieser ist Bestandteil der kfd-Aktionswoche 2020 und der Maria 2.0-Aktionswoche, die begleitend zur Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda stattfinden.

Um weiße Kleidung und das Mitbringen von weißen Tischtüchern und Klapp- oder Tapeziertischen wird gebeten. Anmeldungen an die kfd-Geschäftsstelle,
Infos zu den Corona-Hygiene-Regeln auf www.kfd-muenster.de.


Petition: Glaubenszeugnis ist keine Frage der Männlichkeit oder der Weihe
Der kfd-Frauenverband sammelt am 20.09. ebenfalls Unterschriften für die Petition „Bischof Genn, ermöglichen Sie die Laienpredigt“. Diese ist auch online möglich unter www.openpetition.de/laienpredigt oder hier ...

„Wir setzen uns dafür ein, dass nicht nur geweihte Priester, sondern auch theologisch qualifizierte Laien und Laiinnen in Eucharistiefeiern mit einer Predigt das Evangelium auslegen können. Für diese „Laienpredigt“ haben wir als größter katholischer Verband eine Petition gestartet, die wir Ende 2020 auch Bischof Felix Genn vorlegen wollen.“ (Barbara Bruns, Bildungsreferentin des kfd-Diözesanverbandes Münster e. V.)