Absenden

Aktuelle Termine

 der nächsten Veranstaltungen im kfd-Diözesanverband ...

Dienstag 26. März 2019

Jetzt verdienen auch Frauen wieder Geld!

Am 18. März 2019 war EqualPayDay – der „Gleichbezahltag“! Bis dahin waren die Portemonnaies vieler Frauen symbolisch leer! Erst ab dem 19. März 2019, verdienen auch Frauen Geld – und zwar das, was Männer bei gleichem Stundenlohn bereits seit 01.01.2019 bekommen. Im bundesweiten Durchschnitt erhalten Frauen immer noch ca. 21 % weniger Bruttostundenlohn als Männer. Umgerechnet auf das Jahr arbeiten Frauen damit 77 Tage ohne Lohn.

Auf der Diözesanversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) in Haltern am 18. März 2019 erfuhren rund 70 Delegierte aus dem ganzen Bistum, warum es so wichtig ist, dass Frauen sich weiterhin für eine gerechte Bezahlung einsetzen.

Münsteraner Erklärung für Gleichbezahlung
Die Unterzeichnenden der Münsteraner Erklärung setzen sich dafür ein, dass gleiche Bezahlung end-lich eine Selbstverständlichkeit wird! Die Unterschriftenliste wurde in verschiedenen Gremien ergänzt und wird diese Woche an die politischen Parteien im Bistum Münster weitergeleitet.
 
Diese Unterschriftenliste unterzeichneten schon bei der EPD-Auftaktveranstaltung im November 2018 Josefine Paul (Grüne Landtagsfraktion NRW), Barbara Eckhorst (Vorstand Business Professional Women Club Münster e. V.) sowie Ingeborg Pelster und Hannah Koppetz von der Gewerkschaft ver.di. Auch Maria Klein-Schmeink (MdB und gesundheitspolitische Sprecherin, Grüne)  unterschrieb die Münsteraner Erklärung, in der eine gerechte Rente, eine paritätische Vertretung in der Politik sowie ein Entgelttransparenz- und Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeitbeschäftigung eingefordert wird, das für alle ArbeitnehmerInnen in allen Unternehmen gilt - unabhängig von der Beschäftigtenzahl.

Weitere Infos zum Equal Pay Day ...