Absenden

Aktuelle Termine

 der nächsten Veranstaltungen im kfd-Diözesanverband ...

Donnerstag 21. Februar 2019

Es geht weiter: Aufruf zum Kirchenstreik mit der Aktion Maria 2.0!

Anlässlich des Missbrauchsskandals in der Katholischen Kirche rufen engagierte Frauen der Heilig Kreuz Gemeinde in Münster alle Frauen zu einem Kirchenstreik auf! Der kfd-Diözesanverband Münster unterstützt diese Aktion mit Namen Maria 2.0 und ruft alle kfd-Gruppen dazu auf, den Kirchenstreik vom 11. - 18. Mai 2019 aktiv zu unterstützen. Damit knüpft der kfd-Diözesanverband an die bundesweite kfd-Aktion #MachtLichtAn vom Dezember 2018 an, die zur Erneuerung der Kirche aufgerufen hat.

kfd unterstützt die Aktion Maria 2.0: Aufruf zum Kirchenstreik vom 11.-18. Mai 2019!

kfd unterstützt die Aktion Maria 2.0: Kirchenstreik vom 11.-18. Mai 2019!

So streiken die TeilnehmerInnen vom 11.-18. Mai 2019 für die Erneuerung der Kirche:

  • Während des Kirchenstreiks betreten Frauen keine Kirche und verrichten keine Dienste.
  • Sie gestalten den Streik aktiv mit Gottesdiensten auf den Kirchplätzen und vor den Kirchentüren.
  • Symbolisch drücken die Frauen mit weißen Betttüchern ihre Trauer und Mitgefühl, aber auch die Hoffnung auf einen Neuanfang aus. Die weißen Tücher können beschrieben, bemalt, zu langen Ketten verknotet oder auf andere Weise kreativ zum Einsatz kommen. Zu allen Aktionen sind auch Männer eingeladen.

Weitere Informationen zu Maria 2.0 ...

Die Initiative Maria 2.0 fordert einen umfassenden Neuanfang. In einem offenen Brief an den Papst fordern die Frauen:

  • kein Amt mehr für diejenigen, die andere geschändet haben an Leib und Seele oder diese Taten geduldet oder vertuscht haben,
  • die selbstverständliche Überstellung der Täter an weltliche Gerichte und uneingeschränkte Kooperation mit den Strafverfolgungsbehörden,
  • Zugang von Frauen zu allen Ämtern der Kirche,
  • Aufhebung des Pflichtzölibats und
  • kirchliche Sexualmoral an der Lebenswirklichkeit der Menschen auszurichten.

Empfehlungen der Initiatorinnen von Maria 2.0 und der kfd für eine aktive Teilnahme:

  • Hängen Sie einen Brief mit diesen Forderungen im Mai an jeder Kirchentür aus.
  • Sprechen Sie in Ihren Gemeinden auch die entsprechenden Gremien und Ihren Pfarrer bzw. das Pastoralteam, andere Verbände und Gruppen auf gemeinsame Aktionen an. 
    Es geht nicht um die Situation in Ihrer Gemeinde speziell, sondern um eine grundsätzliche Erneuerung der Kirche als Institution!

Was können Sie noch tun?

  • Unterschreiben Sie den "Offenen Brief aus Anlass des Sondergipfels zum Thema der sexualisierten Gewalt in der Kirche" an Papst Franziskus und die Synode der Bischöfe auf der Petitionsplattform Campact. Den Brief finden Sie hier ...
  • Kommen Sie über Facebook mit dem kfd-Diözesanverband, den Maria 2.0-Initiatorinnen und anderen Mitstreiterinnen ins Gespräch. Schreiben Sie uns, was Sie bewegt zum Thema "Machtmissbrauch und Erneuerung der Kirche".  Aktuelle News aus erster Hand finden Sie auf der Fanpage des kfd-Diözesanverbandes und der Fanpage von Maria 2.0 ...
  • Gerne können Sie sich bei Fragen an uns wenden.


Berichterstattung zur Aktion 2.0: