Absenden
kfd-Diözesanverband Münster auf facebook
Donnerstag 03. November 2016

Bischof Dr. Felix Genn segnet Haus der Verbände und die kfd-Büroräume

„Es lohnt sich, in die Verbandsarbeit zu investieren“, so Bischof Genn.

Zur Einweihung des Hauses der katholischen Verbände am 31.10.2016 kamen zahlreiche Gäste aus Stadtverwaltung, Politik und den Verbänden. In der fast fertigen Baustelle und bei strahlender Herbstsonne freute sich Bischof Genn für sein Bistum, dass dieses Projekt so gelungen sei. Vom ersten Spatenstich, der Grundsteinlegung im Mai 2015 und dem Richtfest im September 2015 war es ein langer Weg. Jetzt sei eine intensive Zusammenarbeit der Verbände möglich und das setze ganz neue Akzente auch für das Bistum. Das gemeinsame Dach des Hauses der Verbände  markiere den Weg der Verbände in die Gesellschaft. Trotz aller möglichen Konkurrenz haben auch alle Verbände ein gemeinsames christliches Fundament.

Nach einer Andacht segnete der Bischof auch die neuen Räume der kfd-Geschäftsstelle ein. Besonders der neue kfd-Besprechungsraum, in dem viele Themen rund um Frauen in Gesellschaft und Kirche diskutiert werden, wurde mit dem Segen bedacht.

Hintergrund
Hinter dem Hauptbahnhof Münster an der Schillerstraße ist neben dem Kettelerhaus ein neuer Treffpunkt für katholische Verbände und Organisationen entstanden.  Ein viergeschossiges Verwaltungs- und Wohngebäude mit dem vorläufigen Namen Haus der Verbände. Die Liste der Mieter macht deutlich, wie breit gefächert die Themen im Haus der Verbände sind und welch vielfältiges Angebot es für Menschen in Münster gibt.